Historische Drucke

Visual Library unterstützt Sie bei der Digitalisierung und Präsentation von Drucken des 16.-18. Jahrhunderts und deckt die komplexen Prozessschritte, die bei der Verarbeitung heterogener digitaler Daten zur Aufbereitung im Internet anfallen, vollständig ab.

Erschließung und Präsentation

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert seit Jahren die nationalbibliographischen Vorhaben „Verzeichnis der im deutschen Sprachbereich erschienenen Drucke des 16. Jahrhunderts“ (VD 16), „Verzeichnis der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 17. Jahrhunderts“ (VD 17) und „Verzeichnis der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 18. Jahrhunderts“ (VD 18). Sowohl die Verzeichnung als auch die Digitalisierung der Drucke des 16.-18. Jahrhunderts folgt dabei klaren Standardisierungsvorgaben, die vollständig mit Visual Library abgebildet werden können.

Der Einsatz persistenter Identifier (URN oder DOI) gewährleistet die stabile, weltweit eindeutige und ortsunabhängige Referenzierung Ihrer digitalen Ressourcen. Gemäß des Open Access-Gedankens werden offene Standards verwendet: Die vollautomatisch generierten Metadaten im METS/MODS-Format stehen über eine OAI-PMH-Schnittstelle frei zur Verfügung und gewährleisten volle Kompatibilität mit dem DFG-Viewer. Durch die Unterstützung des IIIF-Standards ist ebenfalls die Integration in übergreifende Sammlungen gewährleistet.

Sammlungen

Neuzugänge [→Alle anzeigen]


Zur Zeit sind keine Neuzugänge vorhanden. Bitte besuchen Sie diese Seite später wieder.