Zwölfter Jahrgang.

Sonntags⸗Beiblatt

zur

Aungshurger Poſtzeitung

4. Januar Nʳ· 1. 1852.

Dieſes Blatt erſcheint regelmäßig alle Sonntage. Der halbjährl Abonnementspreis 40 fr., wofür es durch alle königl. bayer. Poſtaämter und alle Buchhandlungen bezogen werden kann.

Dankbarkeit gegen Gott.

(Aus den Papieren eines Convertiten)

Aus des Todes tiefſten Gründen, Aus des Irrthums bittrer Noth, Aus dem Schlamme ſchwerer Sünden Haſt du mich erlöst, o Gott!

Herr, was hat dich denn bewogen, Daß du noch an mich gedacht? Daß du mich hervorgezogen Aus des ew'gen Todes Nacht?

Warum haſt du mich gerade Vor manch Andern aufgeſucht, Und mich von des Irrthums Pfade Sanft gelenkt zur Friedensbucht?

Deine Liebe dein Erbarmen War es einzig und allein,

Die mich Aermſten aller Armen Lud zum Mahl des Lebens ein.

O für dieſen ſüßen Frieden, Herr, mein Gott, was kann ich dir Andres als mein Leben bieten? Vater, nimm es an von mir!

Alles haſt du mir gegeben, Alles geb' ich dir zurück; Dir zu dienen, treu ergeben, Sey fortan mein einz'ges Glück!

Hirtenbrief Sr. Eminenz des hochwürdigſten Heren Cardinals

und Fürſtbiſchofs von Breslau, Melchiör v. Diepenbrock. Seinem Ehrwürdigen Klerus und ſeinen geliebten Diöceſanen Gruß und Segenswunſch in Chriſto unſerm Herrn.

Als ich an der Pforte des nun dahingeſchiedenen Kirchenjahres, Geliebte! mein Hirtenwort an Euch richtete, da wendeten ſich unſere Blicke mit ängſtlicher